Top News

Erster Dreier für Neuenhofe

Bereits nach zwei Minuten zeigten die Bebertaler das erste Mal ein schnelles Angriffsspiel: gutes Zusammenspiel zwischen Anheyer und Nauthe und in der Mitte verpasste Kaschlaw knapp. In der Folge sahen die Zuschauer bei heißen Sommertemperaturen ein eher fades Spiel ohne Torchancen auf beiden Seiten. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Kurz vor der Halbzeit kam Neuenhofe etwas besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich zu werden. Stattdessen setzte Florian Grabowski einen Schlussakzent mit einem präzise getretenen Freistoß, den Chris Ebeling knapp übers Tor lenkte. So ging es torlos in die Kabinen. 

mehr lesen

Eine Runde weiter, mehr auch nicht | Endstand 2:4

Das Spiel gegen den MTV Weferlingen begann sehr zerfahren und ohne Struktur auf Seiten der Neuenhofer. Die Hausherren hatten in der ersten halben Stunde die bessere Spielidee und konnten aufgrund eines leichten Chancenplus in der 17.Minute in Führung gehen. Der einzig vernünftige Spielzug der Blau Weißen wurde gefährlich, so konnte Paasche, freigespielt von Flentge, nur noch per Foul im gegnerischen Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Paasche zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Der Gastgeber steckte nicht auf und ging mit dem Pausenpfiff mit 2:1 in Führung. 

Nach einer deftigen Ansprache in der Pause, gehörte der zweite Durchgang den Neuenhofern. Immer wieder wurden die Gäste über die schnellen Außen gefährlich. Matthias Staar sorgte, nach einer guten Vorarbeit, für den bis dato verdienten Ausgleich. 

Kurz danach spielte Neuenhofe nur noch zu zehnt, Stefan König musste den Platz mit „Gelb-Rot“ verlassen. Neuenhofe stellte um, Hollweg kam für Hönig ins Spiel. Dieser brachte mehr Schwung in die Partie, konnte die Bälle halten und schoss eine Ecke direkt aufs Tor, die der Weferlinger Torhüter zur Neuenhofer Führung ins eigene Tor bugsierte. Trotz der Unterzahl spielten die Gäste nun besser auf, so sorgte Kerstan, nach einen abgeblockten Schussversuch, für den ersehnten Schlusspunkt.

Niederlage zum Saisonauftakt

Das hatten sich die Fußballer von Blau-Weiß Neuenhofe sicherlich anders vorgestellt. Am Freitagabend verlor der Landesklassen-Absteiger sein erstes Saisonspiel gegen den SSV Samswegen mit 0:2 (0:1). Entscheidender Mann bei den Gästen war David Herbst, der erst per Seitfallzieher zur Führung (40.) und anschließend per Elfmeter zur Entscheidung traf (70.). „Wir sind in der ersten Halbzeit angelaufen und haben versucht, gegen einen tiefstehenden Gegner die Lücken zu finden. Das ist uns leider nicht gelungen. Samswegen stand gut, agierte robust und meist mit langen Bällen“, blickte Neuenhofes Kevin Pooth auf die Anfangsphase zurück. Kurz vor der Pause dann die Führung für den Gast. Nach einer Ecke traf David Herbst sehenswert per Seitfallzieher. Im zweiten Durchgang sahen die 171 Zuschauer das gleiche Bild. Bemühte, aber zu harmlose Gastgeber machten das Spiel. Die einzige Chance zum Ausgleich hatte Matthias Staar, der den Ball freistehend nicht im Tor unterbrachte. Nach 70 Minuten nutzte Herbst einen Foulelfmeter, Kaukereit an Belwe, zum Endstand.